ida Workshop Logo
powered by:
ida Workshop Logo

Was wir anbieten

Wie bieten Workshops zu diversen Themen der Digitalisierung an.
Suchen Sie sich einen passenden Termin für ihren Workshop aus. Darüber hinaus bieten wir alle Schulungen auch auf Anfrage an.

Gerne erstellen wir Ihnen auch individuell ausgearbeitete Schulungen passend zu Ihren Bedürfnissen.

Demnächst anstehende Workshops.

Die aktuellen Termine für die Workshops finden Sie auf dieser Seite

Hier geht es zum Kontaktformular.

Einen Workshop zum Wunschtermin können Sie uns hier mitteilen.

Hier geht es zum Wunsch-Workshop.

Wir erstellen für Sie den passenden Workshop.

Next Generation Management

Digitalisierung Soft Skills

Technology Soft Skills

iDA-Workshop

Introduction iDA

Alle Tech-Skills Level 1 im Überblick.

Das iDA-Team gibt Ihnen einen Überblick über alle Tech-Skills.
Dieser Workshop ist der perfekte Einstieg in die Welt der Digitalisierung und Technologie.

Next Generation Management

Digitale Organisationen erfolgreich managen

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

Next Generation Management

Von der Theorie in die Praxis! Mit „Next Generation Management“ stellen wir eine Reihe von Workshops zur Verfügung, die die wichtigsten Aspekte der Digitalisierung methodenbasiert und praxisnah beleuchten und konkrete Lösungsvorschläge für das eigene Unternehmen entwickeln.

IT-Management Produktbild

Die „Next Generation Management“-Workshops haben jeweils einen der fünf wichtigsten Erfolgsfaktoren für das Management von Digitalisierungsprojekten zum Schwerpunkt. Dabei wurden die einzelnen Themen gezielt in die digitale Welt übertragen, so dass sie den Teilnehmern einen umfangreichen Werkzeugkasten, aber auch erste konkrete Lösungsideen liefern.

In den „Next Generation Management“-Workshops werden selbstverständlich die modernsten Digitalformate angewendet. Aus diesem Grund werden alle Workshops online (bzw. sofern möglich hybrid) und mit intensiven Vor- und Nachbereitungsphasen sowohl synchron als auch asynchron durchgeführt.

Workshops

Digitalisierung Soft Skills

Mindset Digitales Arbeiten

Workshops zu diversen Themen der Digitalisierung

Profilfoto von Marcel Biewendt

Marcel Biewendt, Ph.D.(c.) M.A. M.Sc.

Digitales Arbeiten

Die Einflüsse von Globalisierung & Digitalisierung verändern unsere Art zu arbeiten und stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen.

Digitales Arbeiten Grafik

Sowohl in der analogen als auch der digitalen Zusammenarbeit entstehen neue Spannungsfelder: Wie kann unser (agile) Team jederzeit und von überall arbeiten? Welchen Einfluss hat agiles Projektmanagement auf die Beziehung von Geschäftsleitung zum Entwicklerteam? Was gibt es bei der digitalen Kommunikation mit den Kunden zu beachten?

Der Workshop „digitales Arbeiten“ bietet Ihnen einen praxis-orientierten Leitfaden, um Sie und Ihr Unternehmen nachhaltig auf die Herausforderungen der Digitalisierung vorzubereiten. Praktische Anwendungsbeispiele aus der Industrie und dem Mittelstand geben Einblick in bedarfsgerechte Anwendungsmöglichkeiten.

Workshops

Technology-Skills

Workshops zu diversen Themen der Digitalisierung,

um Digitalisierung umsetzen zu können​

Profilfoto von Marco Schuba

Prof. Dr. rer. nat. Marko Schuba

IT- Sicherheit

In Zeiten der Digitalisierung nehmen die Risiken für Unternehmen zu. Deshalb ist es essentiell, das Thema Informationssicherheit schon zu Beginn eines jeden Digitalisierungsprojekts zu berücksichtigen, um spätere, hohe Schäden zu vermeiden.

IT- Security 2

Die drei jeweils zweitägigen Workshops IT-Sicherheit vermitteln Ihnen praxis-orientiertes Wissen, dass Sie zur sicheren Aufstellung Ihres Unternehmens in der heutigen, vernetzten Welt benötigen.
Sie lernen Ihr eigenes IT-Sicherheitsniveau einzuschätzen, Risiken abzuwägen und angemessene Maßnahmen zu ergreifen, aber auch für den Fall der Fälle gut aufgestellt zu sein und auf Sicherheitsvorfälle richtig zu reagieren.

Workshops

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

IT-Management​

Digitale Technologien müssen nicht nur richtig gestaltet, sondern auch richtig angewendet und betrieben werden, damit sie effektive Services zur richtigen Zeit zur Verfügung stellen. „IT Management“ bietet Methoden und Systeme, die Ihr Unternehmen optimal auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet.

IT-Management Produktbild

Um digitale Technologien so in das Unternehmen einbetten zu können, dass sie sowohl für die Kunden, als auch für die internen Mitarbeiter einen maximalen Mehrwert bieten, müssen verschiedenste Fragen beantwortet werden: Wie beeinflussen neue digitale Technologien das Geschäftsmodell unseres Unternehmens? Welche digitalen Services wollen wir überhaupt anbieten? Wie müssen die digitalen Services aufgebaut werden, dass sie rechtzeitig und reibungslos zur Verfügung stehen? Was bedeutet das für die IT Infrastruktur?

Mit den Workshops zum Thema „IT-Management“ werden Sie Schritt für Schritt und bedarfsorientiert an die Methoden und Techniken des IT-Management herangeführt. Anhand von praktischen Anwendungsbeispielen aus der Industrie werden mit Ihnen bedarfsgerecht die Möglichkeiten erörtert, wie das Gelernte auf Ihren Anwendungsfall übertragen werden kann.

Workshops

Profilfoto von Bodo Kraft

Prof. Dr. rer. nat. Bodo Kraft

Big Data / KI / ML

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) eröffnet neue Möglichkeiten, Unternehmensdaten zu nutzen, z.B. für Bild- und Spracherkennung oder Datenanalytik. Zielsetzungen sind Klassifikation und Prognose, um einen Entscheidungsprozess zu ermöglichen.

AI Produktbild

Die Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen findet in der Regel nicht über standardisierte Schablonen oder Formate statt. Das Spezialgebiet Natural Language Processing (NLP) ermöglicht die Verarbeitung natürlicher, menschlicher Sprache. Beispiele hierfür sind übliche Kundenanliegen, wie z.B. Vertragsänderungen oder Beschwerden, die klassisch per Brief oder E-Mail aber auch über Social Media Kommunikation wie Facebook oder Messenger-Dienste eingehen. Zielsetzung ist die automatisierte Analyse und Verarbeitung dieser Kommunikation.

Der Verarbeitung dieser Daten im betrieblichen Umfeld erfordert solide und skalierbare Softwaresysteme. Oftmals sind die eingehenden Datenmengen umfangreich und eine hoch-performante Verarbeitung ist erforderlich. Über virtualisierte Cloud-Infrastrukturen sind hoch-performante betriebliche Anwendungen möglich, die diesen Anforderungen genügen. Zielsetzung ist die Konzeption, Entwicklung, Bereitstellung und der Betrieb integrierter Softwaresysteme.

Workshops

Profilfoto von Matthias Meinecke
Profilfoto von Matthias Eggert

Prof. Dr.-Ing. Matthias Meinecke 

Prof. Dr. rer. pol. Mathias Eggert

Prozessorientierung

Egal ob Digitalisierungsprojekte auf die Optimierung der internen Wertschöpfung oder durch innovative Technologien auf neue Geschäftsmodelle zielen. Basis sind immer Geschäftsprozesse und der Schlüssel zum Projekterfolg für eine prozessorientierte Denkweise.

Prozessorientierung Produktbild

Wettbewerbsfähigkeit hängt schon lange nicht mehr ausschließlich vom richtigen Produkt ab. Am Markt kann nur bestehen, wer seine gesamte Unternehmensarchitektur am Kundenbedarf ausrichtet. Das Enterprise Architecture Management Framework bietet hierfür eine methodische Unterstützung und zahlreiche nützliche Werkzeuge.

In dieser Schulungsreihe vermitteln wir Ihnen das grundsätzliche Konzept von EAM. Sie werden das Einsatzspektrum von der Digitalisierung einzelner Geschäftsprozesse bis zur Entwicklung und Realisierung völlig neuer „IT-enabled“ Geschäftsmodelle kennenlernen. Anhand zahlreicher Cases und Übungen üben Sie den Umgang mit unterschiedlichen Werkzeugen und verstehen den Nutzen von EAM für „Unternehmensinnovationen“.

Workshops

Profilfoto von Thomas Ritz

Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz

Usability

Die Potenziale von Digitalisierung können nur durch eine hohe Nutzerakzeptanz geweckt werden. Daher ist es wichtig Usability, als Performance Indicator, über den gesamten Transformations- und Entwicklungsprozess zu berücksichtigen.

Usability Produktbild

Usability – oder auf Deutsch etwas spröde „Gebrauchstauglichkeit“ – kann ein entscheidender Faktor für die Akzeptanz von Systemen oder Lösungen sein. Dabei ist Usability nichts esotherisches oder künstlerisches, sondern kann gemessen und gezielt verbessert werden.
Die drei Workshops Usability vermitteln Ihnen praxisorientiertes Wissen, um Entwicklungsprojekte in Ihrem Unternehmen Usability-fokussiert zu entwickeln. Die dazu nötigen Prozesse können effizient direkt zu Beginn von Projekten eingebaut werden, um späte aufwändige Änderungen am fast fertigen Produkt zu vermeiden.

Workshops

Prof. Dr. Stephan Jacobs

Testing

Auch wenn die Bedeutung des Softwaretestens mittlerweile in der Softwareindustrie allgemein akzeptiert wird, hinkt seine Stellung immer noch hinter anderen Disziplinen wie z.B. dem Programmieren hinterher. Zu Unrecht. Das Testen von Software ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, erfordert methodisches und technisches Wissen und sollte nicht nur durch studentische Hilfskräfte oder Crowd-Worker durchgeführt werden. Absolventen von Universitäten und Hochschulen haben in der Regel eine solide Ausbildung im Bereich der Programmierung.

Testing Produktbild

Eine Vorlesung zum Thema Testen und Qualitätssicherung ist dagegen immer noch die Ausnahme. Egal ob klassische oder agile Softwareentwicklung: In vielen Unternehmen fehlt das Grundlagenwissen zum Test, fehlt eine gemeinsame Sprache oder eine vernünftige Organisation des Tests. Ohne diese Grundlagen sind aber anspruchsvolle Verbesserungen wie Testautomatisierung zum Scheitern verurteilt und häufig sogar kontraproduktiv. Aufbauend auf dem ISTQB (International Software Testing Qualification Board, www.istqb.org) werden in den Kursen die Grundlagen des Softwaretestens sowie Vertiefungen im Bereich des Testmanagements bzw. der Testautomatisierung adressiert.

Workshops

Kontaktformular für Ihren Wunschtermin

iDA-Workshop

Introduction iDA

Alle Tech-Skills Level 1 im Überblick.

Das iDA-Team gibt Ihnen einen Überblick über alle Tech-Skills.
Dieser Workshop ist der perfekte Einstieg in die Welt der Digitalisierung und Technologie.

Next Generation Management

Digitale Organisationen erfolgreich managen

IT-Management Produktbild

Next Generation Management


Von der Theorie in die Praxis! Mit „Next Generation Management“ stellen wir eine Reihe von Workshops zur Verfügung, die die wichtigsten Aspekte der Digitalisierung methodenbasiert und praxisnah beleuchten und konkrete Lösungsvorschläge für das eigene Unternehmen entwickeln.

Die „Next Generation Management“-Workshops haben jeweils einen der fünf wichtigsten Erfolgsfaktoren für das Management von Digitalisierungsprojekten zum Schwerpunkt. Dabei wurden die einzelnen Themen gezielt in die digitale Welt übertragen, so dass sie den Teilnehmern einen umfangreichen Werkzeugkasten, aber auch erste konkrete Lösungsideen liefern.

In den „Next Generation Management“-Workshops werden selbstverständlich die modernsten Digitalformate angewendet. Aus diesem Grund werden alle Workshops online (bzw. sofern möglich hybrid) und mit intensiven Vor- und Nachbereitungsphasen sowohl synchron als auch asynchron durchgeführt.

Workshops

Auf alle Juni Workshops jetzt einmalig 10% Rabatt erhalten

Digitalisierung Soft Skills

Mindset Digitales Arbeiten

Digitales Arbeiten Grafik

Digitales Arbeiten


Die Einflüsse von Globalisierung & Digitalisierung verändern unsere Art zu arbeiten und stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen.

Sowohl in der analogen als auch der digitalen Zusammenarbeit entstehen neue Spannungsfelder: Wie kann unser (agile) Team jederzeit und von überall arbeiten? Welchen Einfluss hat agiles Projektmanagement auf die Beziehung von Geschäftsleitung zum Entwicklerteam? Was gibt es bei der digitalen Kommunikation mit den Kunden zu beachten?

Der Workshop „digitales Arbeiten“ bietet Ihnen einen praxis-orientierten Leitfaden, um Sie und Ihr Unternehmen nachhaltig auf die Herausforderungen der Digitalisierung vorzubereiten. Praktische Anwendungsbeispiele aus der Industrie und dem Mittelstand geben Einblick in bedarfsgerechte Anwendungsmöglichkeiten.

Workshops

Technology-Skills

Diese Themenbereiche müssen sie beherrschen,

um Digitalisierung umsetzen zu können​

IT- Security 2

IT- Sicherheit


In Zeiten der Digitalisierung nehmen die Risiken für Unternehmen zu. Deshalb ist es essentiell, das Thema Informationssicherheit schon zu Beginn eines jeden Digitalisierungsprojekts zu berücksichtigen, um spätere, hohe Schäden zu vermeiden.

Die drei jeweils zweitägigen Workshops IT-Sicherheit vermitteln Ihnen praxis-orientiertes Wissen, dass Sie zur sicheren Aufstellung Ihres Unternehmens in der heutigen, vernetzten Welt benötigen.
Sie lernen Ihr eigenes IT-Sicherheitsniveau einzuschätzen, Risiken abzuwägen und angemessene Maßnahmen zu ergreifen, aber auch für den Fall der Fälle gut aufgestellt zu sein und auf Sicherheitsvorfälle richtig zu reagieren.

Workshops

IT-Management Produktbild

IT-Management​


Digitale Technologien müssen nicht nur richtig gestaltet, sondern auch richtig angewendet und betrieben werden, damit sie effektive Services zur richtigen Zeit zur Verfügung stellen. „IT Management“ bietet Methoden und Systeme, die Ihr Unternehmen optimal auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet.

Um digitale Technologien so in das Unternehmen einbetten zu können, dass sie sowohl für die Kunden, als auch für die internen Mitarbeiter einen maximalen Mehrwert bieten, müssen verschiedenste Fragen beantwortet werden: Wie beeinflussen neue digitale Technologien das Geschäftsmodell unseres Unternehmens? Welche digitalen Services wollen wir überhaupt anbieten? Wie müssen die digitalen Services aufgebaut werden, dass sie rechtzeitig und reibungslos zur Verfügung stehen? Was bedeutet das für die IT Infrastruktur?

Mit den Workshops zum Thema „IT-Management“ werden Sie Schritt für Schritt und bedarfsorientiert an die Methoden und Techniken des IT-Management herangeführt. Anhand von praktischen Anwendungsbeispielen aus der Industrie werden mit Ihnen bedarfsgerecht die Möglichkeiten erörtert, wie das Gelernte auf Ihren Anwendungsfall übertragen werden kann.

Workshops

AI Produktbild

Big Data / KI / ML


Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) eröffnet neue Möglichkeiten, Unternehmensdaten zu nutzen, z.B. für Bild- und Spracherkennung oder Datenanalytik. Zielsetzungen sind Klassifikation und Prognose, um einen Entscheidungsprozess zu ermöglichen.

Die Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen findet in der Regel nicht über standardisierte Schablonen oder Formate statt. Das Spezialgebiet Natural Language Processing (NLP) ermöglicht die Verarbeitung natürlicher, menschlicher Sprache. Beispiele hierfür sind übliche Kundenanliegen, wie z.B. Vertragsänderungen oder Beschwerden, die klassisch per Brief oder E-Mail aber auch über Social Media Kommunikation wie Facebook oder Messenger-Dienste eingehen. Zielsetzung ist die automatisierte Analyse und Verarbeitung dieser Kommunikation.

Der Verarbeitung dieser Daten im betrieblichen Umfeld erfordert solide und skalierbare Softwaresysteme. Oftmals sind die eingehenden Datenmengen umfangreich und eine hoch-performante Verarbeitung ist erforderlich. Über virtualisierte Cloud-Infrastrukturen sind hoch-performante betriebliche Anwendungen möglich, die diesen Anforderungen genügen. Zielsetzung ist die Konzeption, Entwicklung, Bereitstellung und der Betrieb integrierter Softwaresysteme.

Workshops

Prozessorientierung Produktbild

Prozessorientierung


Egal ob Digitalisierungsprojekte auf die Optimierung der internen Wertschöpfung oder durch innovative Technologien auf neue Geschäftsmodelle zielen. Basis sind immer Geschäftsprozesse und der Schlüssel zum Projekterfolg für eine prozessorientierte Denkweise.

Wettbewerbsfähigkeit hängt schon lange nicht mehr ausschließlich vom richtigen Produkt ab. Am Markt kann nur bestehen, wer seine gesamte Unternehmensarchitektur am Kundenbedarf ausrichtet. Das Enterprise Architecture Management Framework bietet hierfür eine methodische Unterstützung und zahlreiche nützliche Werkzeuge.

In dieser Schulungsreihe vermitteln wir Ihnen das grundsätzliche Konzept von EAM. Sie werden das Einsatzspektrum von der Digitalisierung einzelner Geschäftsprozesse bis zur Entwicklung und Realisierung völlig neuer „IT-enabled“ Geschäftsmodelle kennenlernen. Anhand zahlreicher Cases und Übungen üben Sie den Umgang mit unterschiedlichen Werkzeugen und verstehen den Nutzen von EAM für „Unternehmensinnovationen“.

Workshops

Usability Produktbild

Usability


Die Potenziale von Digitalisierung können nur durch eine hohe Nutzerakzeptanz geweckt werden. Daher ist es wichtig Usability, als Performance Indicator, über den gesamten Transformations- und Entwicklungsprozess zu berücksichtigen.

Usability – oder auf Deutsch etwas spröde „Gebrauchstauglichkeit“ – kann ein entscheidender Faktor für die Akzeptanz von Systemen oder Lösungen sein. Dabei ist Usability nichts esotherisches oder künstlerisches, sondern kann gemessen und gezielt verbessert werden.
Die drei Workshops Usability vermitteln Ihnen praxisorientiertes Wissen, um Entwicklungsprojekte in Ihrem Unternehmen Usability-fokussiert zu entwickeln. Die dazu nötigen Prozesse können effizient direkt zu Beginn von Projekten eingebaut werden, um späte aufwändige Änderungen am fast fertigen Produkt zu vermeiden.

Workshops

Testing Produktbild

Testing


Auch wenn die Bedeutung des Softwaretestens mittlerweile in der Softwareindustrie allgemein akzeptiert wird, hinkt seine Stellung immer noch hinter anderen Disziplinen wie z.B. dem Programmieren hinterher. Zu Unrecht. Das Testen von Software ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, erfordert methodisches und technisches Wissen und sollte nicht nur durch studentische Hilfskräfte oder Crowd-Worker durchgeführt werden. Absolventen von Universitäten und Hochschulen haben in der Regel eine solide Ausbildung im Bereich der Programmierung.

Eine Vorlesung zum Thema Testen und Qualitätssicherung ist dagegen immer noch die Ausnahme. Egal ob klassische oder agile Softwareentwicklung: In vielen Unternehmen fehlt das Grundlagenwissen zum Test, fehlt eine gemeinsame Sprache oder eine vernünftige Organisation des Tests. Ohne diese Grundlagen sind aber anspruchsvolle Verbesserungen wie Testautomatisierung zum Scheitern verurteilt und häufig sogar kontraproduktiv. Aufbauend auf dem ISTQB (International Software Testing Qualification Board, www.istqb.org) werden in den Kursen die Grundlagen des Softwaretestens sowie Vertiefungen im Bereich des Testmanagements bzw. der Testautomatisierung adressiert.

Workshops

Kontaktformular für Ihren Wunschtermin

IDA-Workshop

Introduction

Digitalisierung für Einsteiger

Dieser Workshop ist der perfekte Einstieg in die Welt der Digitalisierung und Technologie. Das iDA-Team gibt Ihnen einen Überblick in alle Tech-Skills. Sie lernen die Grundlagen sowie das Methoden- und Leistungsspektrum der einzelnen Technik-Skills IT-Sicherheit, IT-Management, Big Data, Prozessorientierung, Usability und Testing kennen.

Wir zeigen Ihnen unter anderem Methoden und Systeme, die Ihr Unternehmen optimal auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet.

Für das Seminar werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. 

To be announced..
Workshop in Arbeit

Haben sie weitere Fragen zum Workshop? 

IDA Icon

iDA Team

Grundlagen Logo ida

iDA Workshop

Introduction

Digitalisierung für Einsteiger

Dieser Workshop ist der perfekte Einstieg in die Welt der Digitalisierung und Technologie. Das iDA-Team gibt Ihnen einen Überblick in alle Tech-Skills. Sie lernen die Grundlagen sowie das Methoden- und Leistungsspektrum der einzelnen Technik-Skills IT-Sicherheit, IT-Management, Big Data, Prozessorientierung, Usability und Testing kennen.

Wir zeigen Ihnen unter anderem Methoden und Systeme, die Ihr Unternehmen optimal auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet.

Für das Seminar werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. 

Haben sie weitere Fragen zum Workshop? 

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

Ute Wiese

IT-Management 1

Workshop 1

Next Generation Digital Transformation

Kann eine Transformation in die digitale Zukunft nicht auch Spaß machen? In diesem Kurs erfahren Sie anhand von praktischen Beispielen und Simulationen am eigenen Leibe, welche Mechanismen bei Veränderungen wirken und wie diese erfolgreich eingesetzt werden können.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

Ute Wiese

IT-Management 1

Workshop 2

Next Generation Leadership

Wie geht Führung im Zeitalter der digitalen Transformation, wo mein Führungsalltag immer komplexer und immer weniger planbar ist? Welche Haltungen, Kompetenzen und Methoden sind hilfreich und haben sich in der täglichen Zusammenarbeit online und offline bewährt? Zukunftsfähige Führung 4.0 erfordert ein völlig neues Verständnis der Rolle als Führungskraft und ein anderes Miteinander im Team. Deshalb vermitteln wir die wichtigsten Kompetenzen und methodischen Grundlagen und bereiten Sie ganz praktisch auf konkrete Führungssituationen in der digitalen Welt vor.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

IT-Management 1

Workshop 3

Next Generation IT Service Management

Wie können Sie Ihre Kunden mit Ihren Services begeistern? Dieser Kurs vermittelt praxisnah und ergebnisorientiert wie sich ein moderner IT-Anbieter mit innovativen, digitalen Produkten und Services erfolgreich positionieren kann. Die Services müssen dafür nicht nur attraktiv für Kunden, sondern auch günstig und effizient in der Erbringung sein.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

Ute Wiese

IT-Management 1

Workshop 4

Next Generation Successful Communication

Wie gelingt eine erfolgreiche Kommunikation in der täglichen Zusammenarbeit – online, offline, synchron, asynchron? Was sind die Herausforderungen, Erfolgsfaktoren und Hindernisse in der Kommunikation, speziell auch in virtuellen Besprechungen? Kommunikation in der virtuellen Welt folgt völlig anderen Gesetzmäßigkeiten und erfordert deshalb zusätzliche, neue Methoden.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

Christiane Kowalski

IT-Management 1

Workshop 5

Next Generation Resilience & Mindfulness

Wie können wir souverän und kraftvoll die digitale Transformation mitgestalten? Welche persönlichen Kompetenzen benötigen wir hierfür? Zunehmende Komplexität und permanenter Change prägen heute stärker denn je unseren Alltag. Deswegen ist es von außerordentlicher Bedeutung, dass wir unsere Widerstandsfähigkeit stärken. So erhalten wir unsere Leistungsfähigkeit und stärken unsere mentale Fitness. Wir stellen Ihnen im Workshop die wichtigsten Grundlagen der Zukunftskompetenzen „Resilience“ und „Mindfulness“ vor und wie Sie diese mit Leichtigkeit und Experimentierfreude ausbauen. In einem praxiserprobten Zirkeltraining machen wir uns gemeinsam fit und krisenfest. Mit einfachen und praktischen Tools bauen Sie individuelle Ressourcen wie Selbstwirksamkeit, Achtsamkeit und Netzwerkorientierung aus und profitieren von einem gesunden und erfolgreichen Arbeitsalltag.

Haben Sie interesse an diesem Workshop?

Profilfoto von Marcel Biewendt

Marcel Biewendt, Ph.D.(c.) M.A. M.Sc.

Digitales Arbeiten 1

Level 1

Digitales Arbeiten

Einführung in das digitale Arbeiten

Zur sicheren Gestaltung der Digitalisierung in Unternehmen ist ein Verständnis von Informationssicherheit eine entscheidende Voraussetzung. Nur wer die Problematik von Cyberangriffen und deren Konsequenzen versteht, ist in der Lage, sein Unternehmen sicher aufzustellen.

To be announced..
Workshop in Arbeit

Haben sie weitere Fragen zum Workshop? 

Profilfoto von Marcel Biewendt

Marcel Biewendt, Ph.D.(c) M.A. M.Sc

Digitales Arbeiten 1

Level 1

Digitales Arbeiten

Einführung in das digitale Arbeiten

Zur sicheren Gestaltung der Digitalisierung in Unternehmen ist ein Verständnis von Informationssicherheit eine entscheidende Voraussetzung. Nur wer die Problematik von Cyberangriffen und deren Konsequenzen versteht, ist in der Lage, sein Unternehmen sicher aufzustellen.

To be announced..
Workshop in Arbeit

Haben sie weitere Fragen zum Workshop? 

Profilfoto von Marcel Biewendt

Marcel Biewendt, Ph.D.(c.) M.A. M.Sc.

Digitales Arbeiten 2

Level 2

Digitales Arbeiten

Herausforderungen des digitalen Projektmanagements

Zur sicheren Gestaltung der Digitalisierung in Unternehmen ist ein Verständnis von Informationssicherheit eine entscheidende Voraussetzung. Nur wer die Problematik von Cyberangriffen und deren Konsequenzen versteht, ist in der Lage, sein Unternehmen sicher aufzustellen.

To be announced..
Workshop in Arbeit

Haben sie weitere Fragen zum Workshop? 

Profilfoto von Marcel Biewendt

Marcel Biewendt, Ph.D.(c) M.A. M.Sc

Digitales Arbeiten 2

Level 2

Digitales Arbeiten

Herausforderungen des digitalen Projektmanagements

Zur sicheren Gestaltung der Digitalisierung in Unternehmen ist ein Verständnis von Informationssicherheit eine entscheidende Voraussetzung. Nur wer die Problematik von Cyberangriffen und deren Konsequenzen versteht, ist in der Lage, sein Unternehmen sicher aufzustellen.

To be announced..
Workshop in Arbeit

Haben sie weitere Fragen zum Workshop? 

Profilfoto von Marcel Biewendt

Marcel Biewendt, Ph.D.(c.) M.A. M.Sc.

Digitales Arbeiten 3

Level 3

Digitales Arbeiten

Tools und Konzepte für digital Leadership und digitale Arbeitsformen

Zur sicheren Gestaltung der Digitalisierung in Unternehmen ist ein Verständnis von Informationssicherheit eine entscheidende Voraussetzung. Nur wer die Problematik von Cyberangriffen und deren Konsequenzen versteht, ist in der Lage, sein Unternehmen sicher aufzustellen.

To be announced..
Workshop in Arbeit

Haben sie weitere Fragen zum Workshop? 

Profilfoto von Marcel Biewendt

Marcel Biewendt, Ph.D.(c) M.A. M.Sc

Digitales Arbeiten 3

Level 3

Digitales Arbeiten

Tools und Konzepte für digital Leadership und digitale Arbeitsformen

Zur sicheren Gestaltung der Digitalisierung in Unternehmen ist ein Verständnis von Informationssicherheit eine entscheidende Voraussetzung. Nur wer die Problematik von Cyberangriffen und deren Konsequenzen versteht, ist in der Lage, sein Unternehmen sicher aufzustellen.

To be announced..
Workshop in Arbeit

Haben sie weitere Fragen zum Workshop? 

Profilfoto von Marco Schuba

Prof. Dr. rer. nat. Marko Schuba

IT-Security 1

Level 1

IT-Sicherheit

Informationssicherheit – wie gut sind wir aufgestellt?

Zur sicheren Gestaltung der Digitalisierung in Unternehmen ist ein Verständnis von Informationssicherheit eine entscheidende Voraussetzung. Nur wer die Problematik von Cyberangriffen und deren Konsequenzen versteht, ist in der Lage, sein Unternehmen sicher aufzustellen.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Marco Schuba

Prof. Dr. rer. nat. Marko Schuba

IT-Security 1

Level 1

IT-Sicherheit

Informationssicherheit – wie gut sind wir aufgestellt?

Zur sicheren Gestaltung der Digitalisierung in Unternehmen ist ein Verständnis von Informationssicherheit eine entscheidende Voraussetzung. Nur wer die Problematik von Cyberangriffen und deren Konsequenzen versteht, ist in der Lage, sein Unternehmen sicher aufzustellen.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Marco Schuba

Prof. Dr. rer. nat. Marko Schuba

IT-Security 2

Level 2

IT-Sicherheit

Informationssicherheit bedarfsgerecht managen

Wie soll sich ein Unternehmen angemessen mit dem Thema Informationssicherheit auseinandersetzen? Letztendlich geht es darum, die Geschäftsprozesse, die häufig digitalisiert oder IT-gestützt ablaufen, bedarfsgerecht abzusichern. Damit dies strukturiert passiert und nichts vergessen wird, führt am Management der Informationssicherheit kein Weg vorbei.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Marco Schuba

Prof. Dr. rer. nat. Marko Schuba

IT-Security 2

Level 2

IT-Sicherheit

Informationssicherheit bedarfsgerecht managen

Wie soll sich ein Unternehmen angemessen mit dem Thema Informationssicherheit auseinandersetzen? Letztendlich geht es darum, die Geschäftsprozesse, die häufig digitalisiert oder IT-gestützt ablaufen, bedarfsgerecht abzusichern. Damit dies strukturiert passiert und nichts vergessen wird, führt am Management der Informationssicherheit kein Weg vorbei.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Marco Schuba

Prof. Dr. rer. nat. Marko Schuba

IT-Security 3

Level 3

IT-Sicherheit

Richtig auf Vorfälle der Informationssicherheit reagieren

Für viele Unternehmen hat Informationssicherheit den richtigen Stellenwert. Und viele managen Informationssicherheit auch angemessen. Trotzdem treffen IT-Sicherheitsvorfälle Unternehmen häufig aus heiterem Himmel. Wichtig ist es nun, richtig zu reagieren. Noch besser ist es, wenn man sich über einen solchen Fall schon vorher Gedanken gemacht hat.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Marco Schuba

Prof. Dr. rer. nat. Marko Schuba

IT-Security 3

Level 3

IT-Sicherheit

Richtig auf Vorfälle der Informationssicherheit reagieren

Für viele Unternehmen hat Informationssicherheit den richtigen Stellenwert. Und viele managen Informationssicherheit auch angemessen. Trotzdem treffen IT-Sicherheitsvorfälle Unternehmen häufig aus heiterem Himmel. Wichtig ist es nun, richtig zu reagieren. Noch besser ist es, wenn man sich über einen solchen Fall schon vorher Gedanken gemacht hat.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

IT-Management 1

Level 1

IT-Management

IT Management – Grundlagen

Dieser Kurs gibt Ihnen einen praxisorientierten Überblick über die wichtigsten Methoden und Begriffe des IT-Management (z.B. ITIL, COBIT, DevOps, Kanban, …). Mit diesem Überblick wird die Frage beantwortet: „Welche von den IT-Management Methoden brauche ich für mein Unternehmen wirklich?“

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

IT-Management 1

Level 1

IT-Management

IT Management – Grundlagen

Dieser Kurs gibt Ihnen einen praxisorientierten Überblick über die wichtigsten Methoden und Begriffe des IT-Management (z.B. ITIL, COBIT, DevOps, Kanban, …). Mit diesem Überblick wird die Frage beantwortet: „Welche von den IT-Management Methoden brauche ich für mein Unternehmen wirklich?“

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

IT-Management 2

Level 2

IT-Management

IT Management – Digitale IT Services

Dieser Kurs vermittelt praxisnah und ergebnisorientiert wie sich eine IT-Abteilung oder ein IT-Dienstleister erfolgreich als Anbieter von digitalen IT-Services positionieren kann. Dabei sollen die Services natürlich nicht nur attraktiv für Kunden sondern auch günstig und effizient in der Erstellung sein.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

IT-Management 2

Level 2

IT-Management

IT Management – Digitale IT Services

Dieser Kurs vermittelt praxisnah und ergebnisorientiert wie sich eine IT-Abteilung oder ein IT-Dienstleister erfolgreich als Anbieter von digitalen IT-Services positionieren kann. Dabei sollen die Services natürlich nicht nur attraktiv für Kunden sondern auch günstig und effizient in der Erstellung sein.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

IT-Management 3

Level 3

IT-Management

IT Management – Die IT-Abteilung als Treiber der digitalen Transformation

Digitale Tools und Methoden spielen in fast allen Bereichen von Unternehmen eine tragende Rolle. In diesem Kurs geht es deshalb um die Frage, wie sich eine IT-Abteilung so aufstellen kann, dass sie als strategischer Partner wahrgenommen wird und in die unternehmerischen Gestaltungsprozesse eingebunden wird.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Martin Wolf

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf

IT-Management 3

Level 3

IT-Management

IT Management – Die IT-Abteilung als Treiber der digitalen Transformation

Digitale Tools und Methoden spielen in fast allen Bereichen von Unternehmen eine tragende Rolle. In diesem Kurs geht es deshalb um die Frage, wie sich eine IT-Abteilung so aufstellen kann, dass sie als strategischer Partner wahrgenommen wird und in die unternehmerischen Gestaltungsprozesse eingebunden wird.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Bodo Kraft

Prof. Dr. rer. nat. Bodo Kraft

Big Data-KI-ML 3

Big Data / KI / ML

Java Schulungen

Dieser Kurs bietet einen umfassenden und praxisorientierten Einstieg in die
Programmiersprache „Java“.
Profilfoto von Bodo Kraft

Prof. Dr. rer. nat. Bodo Kraft

Big Data-KI-ML 3

Big Data / KI / ML

Java Schulungen

Dieser Kurs bietet einen umfassenden und praxisorientierten Einstieg in die
Programmiersprache „Java“.

Haben sie Interesse an einem der Workshop? 

Profilfoto von Bodo Kraft

Prof. Dr. rer. nat. Bodo Kraft

Big Data-KI-ML 2

Big Data / KI / ML

Agile Software Entwicklung

Wir vermitteln Ihnen und Ihren Mitarbeitern die Grundlagen Agiler
Softwareentwicklung. Sie lernen die Grundlagen agiler Vorgehensmodelle und einen integrierten Software-Toolstack kennen. Sie verinnerlichen wesentliche Arbeitsabläufe anhand praktischer Beispiele.
Abhängig von Ihren Wünschen liegt der Fokus stärker auf der Vermittlung von
Steuerungstechniken (Scrum, Kanban) oder technischen Aspekten (XP, TDD, VCS, ATDD, CI/CD).

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Bodo Kraft

Prof. Dr. rer. nat. Bodo Kraft

Big Data-KI-ML 2

Big Data / KI / ML

Agile Software Entwicklung

Wir vermitteln Ihnen und Ihren Mitarbeitern die Grundlagen Agiler
Softwareentwicklung. Sie lernen die Grundlagen agiler Vorgehensmodelle und einen integrierten Software-Toolstack kennen. Sie verinnerlichen wesentliche Arbeitsabläufe anhand praktischer Beispiele.
Abhängig von Ihren Wünschen liegt der Fokus stärker auf der Vermittlung von
Steuerungstechniken (Scrum, Kanban) oder technischen Aspekten (XP, TDD, VCS, ATDD, CI/CD).

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Bodo Kraft

Prof. Dr. rer. nat. Bodo Kraft

Big Data-KI-ML 1

Big Data / KI / ML

NLP Schulung

Natural Language Processing (NLP) hat sich zu einer der zentralen Anwendungen von maschinellem Lernen im Unternehmenskontext entwickelt.
Wir zeigen, wie moderne Software-Frameworks (spaCy, rasa, …) genutzt werden können, um innovative Anwendungen zu erstellen und diese in eine bestehende Infrastruktur zu integrieren.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Bodo Kraft

Prof. Dr. rer. nat. Bodo Kraft

Big Data-KI-ML 1

Big Data / KI / ML

NLP Schulung

Natural Language Processing (NLP) hat sich zu einer der zentralen Anwendungen von maschinellem Lernen im Unternehmenskontext entwickelt.
Wir zeigen, wie moderne Software-Frameworks (spaCy, rasa, …) genutzt werden können, um innovative Anwendungen zu erstellen und diese in eine bestehende Infrastruktur zu integrieren.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Matthias Meinecke

Prof. Dr.-Ing. Matthias Meinecke 

Profilfoto von Matthias Eggert

Prof. Dr. rer. pol. Mathias Eggert

Prozessorientierung 1

Level 1

Prozessorientierung

Einführung in das Management von Unternehmensarchitekturen

Dieser Kurs gibt Ihnen einen Überblick über die Werkzeuge und Methoden von Enterprise Architecture
Management. Sie werden den Nutzen von und die Anforderungen an ein modernes EAM verstehen und
in die Lage versetzt Ihre aktuelle Architektur besser zu beherrschen.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Matthias Meinecke

Prof. Dr.-Ing. Matthias Meinecke 

Profilfoto von Matthias Eggert

Prof. Dr. rer. pol. Mathias Eggert

Prozessorientierung 1

Level 1

Prozessorientierung

Einführung in das Management von Unternehmensarchitekturen

Dieser Kurs gibt Ihnen einen Überblick über die Werkzeuge und Methoden von Enterprise Architecture
Management. Sie werden den Nutzen von und die Anforderungen an ein modernes EAM verstehen und
in die Lage versetzt Ihre aktuelle Architektur besser zu beherrschen.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Matthias Meinecke

Prof. Dr.-Ing. Matthias Meinecke 

Profilfoto von Matthias Eggert

Prof. Dr. rer. pol. Mathias Eggert

Prozessorientierung 2

Level 2

Prozessorientierung

Enterprise Architecture Projekte managen

In diesem Kurs werden bekannte Werkzeuge und Methoden so vertieft, dass Sie EAM Projekte realisieren können.
Sie werden anhand von Übungscases lernen, Anforderungen an IT aus Geschäftsprozessen abzuleiten (Top down) und innovative IT Lösungen in Geschäftsprozesse zu überführen (Bottom up).
Damit wird die Basis für eine kontinuierliche, zielgerichtete und messbare Weiterentwicklung der Performance Ihrer Prozesse und Systeme geschaffen.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Matthias Meinecke

Prof. Dr.-Ing. Matthias Meinecke 

Profilfoto von Matthias Eggert

Prof. Dr. rer. pol. Mathias Eggert

Prozessorientierung 2

Level 2

Prozessorientierung

Enterprise Architecture Projekte managen

In diesem Kurs werden bekannte Werkzeuge und Methoden so vertieft, dass Sie EAM Projekte realisieren können.
Sie werden anhand von Übungscases lernen, Anforderungen an IT aus Geschäftsprozessen abzuleiten (Top down) und innovative IT Lösungen in Geschäftsprozesse zu überführen (Bottom up).
Damit wird die Basis für eine kontinuierliche, zielgerichtete und messbare Weiterentwicklung der Performance Ihrer Prozesse und Systeme geschaffen.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Matthias Meinecke

Prof. Dr.-Ing. Matthias Meinecke 

Profilfoto von Matthias Eggert

Prof. Dr. rer. pol. Mathias Eggert

Prozessorientierung 3

Level 3

Prozessorientierung

Entwicklung digitaler Innovationen

Dieser Kurs vermittelt die Fähigkeit Enterprise Architecture Management als Werkzeug für strategische Unternehmensinnovationen einzusetzen. Auf Basis der in Level 1-2 erlernten Methoden werden Sie lernen, die für den Erfolg eines digitalen Produktes bzw. Prozesses notwendigen Innovationen systematisch und zielgerichtet zu entwickeln.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Matthias Meinecke

Prof. Dr.-Ing. Matthias Meinecke 

Profilfoto von Matthias Eggert

Prof. Dr. rer. pol. Mathias Eggert

Prozessorientierung 3

Level 3

Prozessorientierung

Entwicklung digitaler Innovationen

Dieser Kurs vermittelt die Fähigkeit Enterprise Architecture Management als Werkzeug für strategische Unternehmensinnovationen einzusetzen. Auf Basis der in Level 1-2 erlernten Methoden werden Sie lernen, die für den Erfolg eines digitalen Produktes bzw. Prozesses notwendigen Innovationen systematisch und zielgerichtet zu entwickeln.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Thomas Ritz

Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz

Usability 1

Level 1

Usability

Einführung

Usability – oder auf Deutsch etwas spröde „Gebrauchstauglichkeit“ – kann ein entscheidender Faktor für die Akzeptanz von Systemen oder Lösungen sein. Dabei ist Usability nichts esotherisches oder künstlerisches, sondern kann gemessen und gezielt verbessert werden.
Dieser Kurs ermöglicht den Teilnehmern den Einstieg und eine Orientierung im Themengebiet Usability. Dazu werden die Grundlagen vermittelt und der Begriff Usability mit allen relevanten Komponenten nach DIN ISO geklärt und dessen Bedeutung für das Themenfeld Digitalisierung und Digitale Transformation aufgezeigt. Schließlich werden Usability Leistungsmaße diskutiert und eingeordnet.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Thomas Ritz

Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz

Usability 1

Level 1

Usability

Einführung

Usability – oder auf Deutsch etwas spröde „Gebrauchstauglichkeit“ – kann ein entscheidender Faktor für die Akzeptanz von Systemen oder Lösungen sein. Dabei ist Usability nichts esotherisches oder künstlerisches, sondern kann gemessen und gezielt verbessert werden.
Dieser Kurs ermöglicht den Teilnehmern den Einstieg und eine Orientierung im Themengebiet Usability. Dazu werden die Grundlagen vermittelt und der Begriff Usability mit allen relevanten Komponenten nach DIN ISO geklärt und dessen Bedeutung für das Themenfeld Digitalisierung und Digitale Transformation aufgezeigt. Schließlich werden Usability Leistungsmaße diskutiert und eingeordnet.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Thomas Ritz

Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz

Usability 2

Level 2

Usability

Methoden und Vorgehen

Dieser Kurs baut auf dem Kurs Usability 1 auf und vermittelt den ingenieurmäßigen Umgang mit Usability am Beispiel des Usability Engineering Lifecycle nach Mayhew. Die Teilnehmer lernen den gesamten Lifecycle und relevante Methoden kennen. Anschließend wird aufgezeigt, wie die erlernten Methoden von Anfang an in agile Entwicklungsmethoden wie Scrum oder Extreme Programming eingebettet werden können.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Thomas Ritz

Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz

Usability 2

Level 2

Usability

Methoden und Vorgehen

Dieser Kurs baut auf dem Kurs Usability 1 auf und vermittelt den ingenieurmäßigen Umgang mit Usability am Beispiel des Usability Engineering Lifecycle nach Mayhew. Die Teilnehmer lernen den gesamten Lifecycle und relevante Methoden kennen. Anschließend wird aufgezeigt, wie die erlernten Methoden von Anfang an in agile Entwicklungsmethoden wie Scrum oder Extreme Programming eingebettet werden können.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Thomas Ritz

Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz

Usability 3

Level 3

Usability

Experten und Vertiefung

Dieser Kurs baut auf dem Kurs Usability 2 auf und beschäftigt sich mit speziellen Usability-Foki. Ein Fokus ist der Einsatz und die Besonderheiten von Eye Tracking insbesondere in den Testphasen im Usability Engineering. Ein weiterer Fokus wird in Abstimmung mit den Teilnehmern gewählt und kann sich mit Usability in einem der Themenfelder Künstliche Intelligenz, Mobilität oder Leitstände in Produktion und Monitoring befassen.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Thomas Ritz

Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz

Usability 3

Level 3

Usability

Experten und Vertiefung

Dieser Kurs baut auf dem Kurs Usability 2 auf und beschäftigt sich mit speziellen Usability-Foki. Ein Fokus ist der Einsatz und die Besonderheiten von Eye Tracking insbesondere in den Testphasen im Usability Engineering. Ein weiterer Fokus wird in Abstimmung mit den Teilnehmern gewählt und kann sich mit Usability in einem der Themenfelder Künstliche Intelligenz, Mobilität oder Leitstände in Produktion und Monitoring befassen.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Stephan Jacobs

Prof. Dr. Stephan Jacobs

Testing 1

Level 1

Testing

Grundlagen des Softwaretests

Kenntnisse im Bereich des Softwaretests werden sowohl von Programmieren bei der Entwicklung von Software aber auch von Anwendern bei der Abnahme (gekaufter) Software benötigt. Der Kurs vermittelt die Grundlagen des Softwaretests angefangen von der Begrifflichkeit über den Testprozess bis hin zu konkreten Testverfahren und –werkzeugen.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Stephan Jacobs

Prof. Dr. Stephan Jacobs

Testing 1

Level 1

Testing

Grundlagen des Softwaretests

Kenntnisse im Bereich des Softwaretests werden sowohl von Programmieren bei der Entwicklung von Software aber auch von Anwendern bei der Abnahme (gekaufter) Software benötigt. Der Kurs vermittelt die Grundlagen des Softwaretests angefangen von der Begrifflichkeit über den Testprozess bis hin zu konkreten Testverfahren und –werkzeugen.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Stephan Jacobs

Prof. Dr. Stephan Jacobs

Testing 2

Level 2

Testing

Testmanagement

Der Test von Software benötigt je nach Projekt mehr als 30% manchmal über 50% der notwendigen Entwicklungs-Ressourcen. Zusätzlich ist es notwendig, die Testergebnisse entsprechend vorgegebener Anforderungen zu dokumentieren. Der Test ist dementsprechend groß und umfangreich und muss entsprechend organisiert und gemanagt werden. Die notwendigen Kenntnisse hierzu werden in diesem Kurs vermittelt.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Stephan Jacobs

Prof. Dr. Stephan Jacobs

Testing 2

Level 2

Testing

Testmanagement

Der Test von Software benötigt je nach Projekt mehr als 30% manchmal über 50% der notwendigen Entwicklungs-Ressourcen. Zusätzlich ist es notwendig, die Testergebnisse entsprechend vorgegebener Anforderungen zu dokumentieren. Der Test ist dementsprechend groß und umfangreich und muss entsprechend organisiert und gemanagt werden. Die notwendigen Kenntnisse hierzu werden in diesem Kurs vermittelt.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Stephan Jacobs

Prof. Dr. Stephan Jacobs

Testing 3

Level 3

Testing

Kontinuierliche Testverbesserung

Systematisches Testen ist teuer, ein guter Grund, sich mit Verbesserungsmöglichkeiten im Testen zu befassen. Testen kann effizienter und effektiver gestaltet werden. Zusätzlich kann bei ausreichender Testerfahrung mit dem Risikolevel experimentiert werden. Schließlich können die Tests notwendigen Standards (z.B. Automotive SPICE oder GAMP) angepasst werden, wenn das in einer Branche notwendig ist. Wie solche Verbesserungen umgesetzt werden können, wird in diesem Kurs thematisiert.

Haben sie Interesse an diesem Workshop? 

Profilfoto von Stephan Jacobs

Prof. Dr. Stephan Jacobs

Testing 3

Level 3

Testing

Kontinuierliche Testverbesserung

Systematisches Testen ist teuer, ein guter Grund, sich mit Verbesserungsmöglichkeiten im Testen zu befassen. Testen kann effizienter und effektiver gestaltet werden. Zusätzlich kann bei ausreichender Testerfahrung mit dem Risikolevel experimentiert werden. Schließlich können die Tests notwendigen Standards (z.B. Automotive SPICE oder GAMP) angepasst werden, wenn das in einer Branche notwendig ist. Wie solche Verbesserungen umgesetzt werden können, wird in diesem Kurs thematisiert.

Haben sie Interesse an diesem Workshop?