ERBSE

ERBSE – Enable Risk-aware Behavior to Secure End-users
Big Data-KI-ML Grafik
Was ist Erbse?
Das Projekt ERBSE – Enhance Risk-Aware Behavior to Secure End-Users – ist ein kooperatives Forschungsprojekt zwischen der Fachhochschule Aachen, der RWTH Aachen, und der Ruhr-Universität Bochum. Das Ziel des Projektes ist es, die Vermittlung von IT-Sicherheitskompetenzen mit Hilfe von Competence Developing Games zu verbessern.

Warum wird geforscht

An der FH Aachen erforscht Klemens Köhler, wie der Designprozess von Spielen so gestaltet werden kann, dass Lernziele sicher erreicht werden. Dabei stehen drei Problemfelder im Fokus:
  1. Wie kann sichergestellt werden, dass Teilnehmer und Teilnehmerinnen in Lernspielen Erfahrungswissen sammeln, welches sie auch sicher außerhalb der Spielumgebung anwenden können?
  2. Kann die gleiche Perspektive auf erfahrungsbasierte Kompetenz auch die Motivation, erlerntes auch umzusetzen steigern?
  3. Besteht ein Zusammenhang zwischen ausgesuchten Spielmechaniken und Lernzielen?

Principal Investigators (PIs):

Prof. Dr.-Ing. Ulrike Meyer Lehr- und Forschungsgebiet IT-Sicherheit Fachgruppe Informatik RWTH Aachen

Prof. Dr.-Ing. Martin R. Wolf Lehrgebiet Management von Informationstechnologie Fachhochschule Aachen

PhD researchers

Klemens Köhler ITOM – Labor für IT Organisation und Management University of Applied Sciences Aachen

Vincent Drury UMIC Research Centre RWTH Aachen

Rene Röpke Lehr- und Forschungsgebiet Informatik 9 – Learning Technologies RWTH Aachen
[1]         K. Koehler, R. Roepke, and M. R. Wolf, ‘Through a Mirror Darkly – On the obscurity of teaching goals in game-based learning in IT security’, in Simulation Gaming Through Times and Disciplines, Berlin: Springer Nature, 2019.
[2]         R. Roepke, K. Koehler, V. Drury, U. Schroeder, M. R. Wolf, and U. Meyer, ‘A Pond Full of Phishing Games – Analysis of Learning Games for Anti-Phishing Education’, 2020.
[3]         F. Moll, K. Köhler, and M. R. Wolf, ‘Konzeption von IT-Sicherheitslösungen unter ethischen Gesichtspunkten am Beispiel einer Monitoring-App für mobile Endgeräte’, in Angewandte Forschung in der Wirtschaftsinformatik 2019, Aachen, 2019, pp. 61–73.
[4]         K. Köhler, ‘A conflict theory perspective of IT attacks – consequences for IT security education’, presented at the Innovationstag Digitalisierung, Bonn, 2020.
[5]         K. Köhler and M. R. Wolf, ‘Organisatorische Maßnahmen zur Erhöhung der IT Sicherheit -Empfehlungen aus der Perspektive der Konflikttheorie’, in Angewandte Forschung in der Wirtschaftsinformatik 2020, Karlsruhe, Sep. 2020, pp. 93–102. Accessed: Sep. 23, 2020. [Online]. Available: https://www.researchgate.net/publication/344249861_Organisatorische_Massnahmen_zur_Erhohung_der_IT_Sicherheit_-Empfehlungen_aus_der_Perspektive_der_Konflikttheorie
[6]         T. Brettner, M. Schüller, K. Köhler, and M. R. Wolf, ‘Entwicklung und Evaluierung des Lernspiels “InnoV8” zur Verständnisförderung im Bereich Wirtschaftsinformatik’, in Angewandte Forschung in der Wirtschaftsinformatik 2020, Karlsruhe, Deutschland, 2020, pp. 116–126.
[7]         K. Köhler and M. Bober, ‘Wargaming Netzpolitik – Strategieentwicklung mit Serious Games’, presented at the NP14, Berlin, Sep. 21, 2018.
[8]         K. Köhler, ‘Rules against Complexity’, presented at the SAGSAGA Konferenz, Zittau, Germany, Feb. 01, 2019.
[9]         K. Köhler, ‘InnoV8 – Ein Spiel über Digitalisierung und Disruption in Industrieunternehmen’, presented at the SAGSAGA Konferenz, Zittau, Germany, Feb. 01, 2019.