Kontinuierliche Testverbesserung | Level 3

Kontinuierliche Testverbesserung | Level 3

Systematisches Testen ist teuer, ein guter Grund, sich mit Verbesserungsmöglichkeiten im Testen zu befassen. Testen kann effizienter und effektiver gestaltet werden. Zusätzlich kann bei ausreichender Testerfahrung mit dem Risikolevel experimentiert werden. Schließlich können die Tests notwendigen Standards (z.B. Automotive SPICE oder GAMP) angepasst werden, wenn das in einer Branche notwendig ist. Wie solche Verbesserungen umgesetzt werden können, wird in diesem Kurs thematisiert.


 
Workshopleiter: Prof. Dr.-Ing. Stephan Jacobs
Ort: Fachhochschule Aachen
Eupener Straße 70, 52066 Aachen
Datum: XX. September 2020
Dauer des Kurses: 2 Tage
Sprache: Deutsch

Teilnahmegebühr:

2.250,00

_______________________________________________________________________________________

Beschreibung

Häufig scheitern Verbesserungsversuche oder verschlimmern die ursprüngliche Situation sogar – nicht nur beim Softwaretest. In der Regel bauen Verbesserungen auf bestimmten Grundlagen auf. Sind diese nicht gegeben, können Verbesserungen eben auch dysfunktional sein.

Anhand verschiedener Reifegradmodell werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, den eigenen Softwaretest einzuordnen. Auf der Basis der Reifemodelle ergeben sich dann erste Verbesserungsmöglichkeiten. Diese können zum Beispiel aus einer veränderten Organisation, aus überarbeiteten Prozessen oder aus einer Automatisierung des Tests bestehen.

Gerade die Automatisierung von Tests birgt einige Fallstricke. Während Werkzeuge z.B. zum Fehlermanagement sehr früh eingesetzt werden können, erfordern andere Automatisierungen (z.B. automatisierte GUI-Tests) eine eigene Softwarearchitektur. Da die Automatisierung von Tests in der Regel wieder mit Hilfe von Software realisiert wird, muss auch diese Software getestet werden.

Je nach Branche muss der Testprozess bestimmten Standards genügen (beispielsweise existiert für die Software, die im Rahmen von Medizinprodukten eingesetzt werden, der Leitfaden GAMP (Good Automated Manufacturing Practice). Es reicht nicht, systematisch zu testen, man muss auch nachweisen, dass der eigene Testansatz den entsprechenden Standards und Vorgaben genügt.

In diesem Kurs werden Ansätze zur Verbesserung des Tests, zur Automatisierung sowie zur Anpassung des Softwaretests an Standards dargestellt.